ThreeZero The X-Files 1/6th scale David Duchovny as Agent Mulder 12" collectible figure

Pre-order

In one of the longest-running science fiction series in network TV history, FBI special agents investigate unexplained, mind-bending cases known as “X-Files.” Though the government is convinced that the outlandish reports are false, conspiracy theorist Fox Mulder (David Duchovny) and realist Dana Scully (Gillian Anderson), for most of the series, stop at nothing to prove that “the truth is out there.” Series creator Chris Carter also serves as executive producer of the thrilling pop-culture phenomenon.

From ThreeZero:
Today we want to introduce you The X-Files 1/6 Agent Mulder collectible figure. Agent Mulder collectible figure stands approximately 12 inches (~30.5cm) tall, it’s articulated and highly detailed collectible, featuring realistic likeness of the FBI Agent Mulder as portrayed by David William Duchovny in the critically acclaimed “The X-Files” television series. Collectible figure comes with tailored black 2-piece Suit (Coat & Slacks); Formal Shirt & Tie; Belt and Black Balmoral Shoes. FBI IDs, Sig-Sauer P226 and Walter PPK, Holster, Watch, Flashlight and Cellular Telephone are included with the figure along with multiple Exchangeable Hands.

Pre-order

Scroll down to the rest of the pictures.
Click on them for bigger and better view.

The X-Files 1/6 Agent Mulder collectible figure details: Highly detailed figure featuring life-like realism that is crafted with the authentic likeness of the FBI Agent Mulder as portrayed by David William Duchovny in ‘The X-Files’ television series. 2 inches (~30.5cm) tall, articulated figure with tailored black 2-piece Suit (Coat & Slacks); Formal Shirt and Tie; Belt; Black Balmoral Shoes. Accessories and Weapons: FBI IDs; Pistol (SIG-Sauer P226); Pistol (Walther PPK); Pistol Holster; Watch; Flashlight; Cellular Telephone. Exchangeable hands: One pair of Fists; One pair Relaxed; Right hand for gripping Pistols; One pair for holding Cellular Telephone and Flashlight.

Threezero online store exclusive version: Trench Coat

This collectible will be available for pre-order at www.threezerohk.com for limited time only, starting from June 2nd 9:00AM Hong Kong time. Price: 168USD / 1310HKD with Worldwide shipping included in the price. In addition we will have threezero Official Website exclusive, which comes with Trench Coat. Price: 180USD / 1400HKD with Worldwide shipping included in the price.

Pre-order

Related posts:
Fox Mulder from The X-Files by Sideshow Collectibles with Dragon head sculpt posted on my toy blog HERE
Sideshow Collectibles Dana Scully from The X-Files (action figure review posted HERE)
C.G.B. Spender from The X-Files by Sideshow Collectibles posted HERE
Triple X (group pics HERE)

Continua a leggere

Pubblicato in Senza categoria

Stillen: Gesunde Bakterienkur für Babys

Zahlreiche Studien belegen, dass gestillte Kinder besser gegen Erkältungskrankheiten und Darminfektionen geschützt sind und dass sie weniger anfällig für Allergien sind. Ein Forscherteam aus Los Angeles untersuchte nun die Bedeutung des Stillens beim Aufbau des kindlichen Mikrobioms und erlebte dabei eine Überraschung: Mehr als ein Drittel der Darmbakterien des Kindes wird über Muttermilch und Hautkontakt beim Stillen weiter gegeben.

Jeder Mensch ist ein Zoo. Wir beherbergen eine Unzahl von Lebewesen, die meisten davon im Darm sowie auf unserer Haut. Die Bedeutung dieses “Mikrobioms” für unsere Gesundheit  erweist sich immer mehr als eine der wichtigsten und revolutionärsten Erkenntnisse der jüngeren wissenschaftlichen Forschung. Hier liegt offenbar der Schlüssel für eine stabile Balance im Organismus.
Dies ist umso wichtiger, als wir derzeit eine weltweite Epidemie von Krankheiten erleben, die allesamt mit gestörten Immunfunktionen zu tun haben. Es gibt hunderte Arten von Autoimmun-Erkrankungen, von denen der Großteil vor wenigen Jahrzehnten noch gar nicht bekannt war. Ein Drittel der Bevölkerung leidet an Allergien. ADHS, Autismus und andere Entwicklungsstörungen sind von Einzelfällen zum Massenphänomen geworden.
Das Mikrobiom entpuppt sich als wichtigster Partner unseres Immun- und Nervensystems. Und wenn zwischen diesen drei Säulen unserer Gesundheit die Chemie stimmt, so ist das offenbar die beste Versicherung für ein langes Leben ohne derartige chronische Krankheiten. (Dies ist übrigens die Kernthese meines aktuellen Buches “Die Hygienefalle – Schluss mit dem Krieg gegen Viren und Bakterien“.)

Mitarbeit gegen Kost und Quartier

Je diverser und reichhaltiger unser Mikrobiom aufgebaut ist, desto stabiler ist es – und umso mehr nützliche Eigenschaften unserer Mitbewohner können wir nutzen. Ein gesunder Mensch beherbergt zwischen 2000 und 3000 verschiedene Bakterienarten, die alle ihre eigenen Fähigkeiten mit in die Lebensgemeinschaft ein bringen. Im Lauf der Evolution hat unser Organismus ja eine ganze Unzahl an Kompetenzen eingebürgert. Wenn Bakterien bestimmte Vitamine oder Hormone erzeugen können, wenn sie Pilze in Schach halten und das aggressive Immunsystem beruhigen können, wozu sollte dann Energie verpulvert werden, diese Fähigkeiten selbst zu entwickeln. Da war es doch einfacher, den Bakterien einen Lebensraum zu reservieren und mitarbeiten zu lassen.
Wir stehen derzeit noch ganz am Anfang, die Unmenge an Symbiosen zu verstehen, die wir mit unseren Mitbewohnern eingegangen sind. Klar ist allerdings schon jetzt, dass das alte Bild der “schmarotzenden und krank machenden Keime” falscher nicht sein könnte. 99,9% aller Bakterien sind nützlich und harmlos.

Die Zusammensetzung der Darmbakterien ist während der ersten drei Lebensjahre recht variabel und stabilisiert sich erst dann in ein ähnliches Muster wie es auch bei Erwachsenen vorherrscht. Dennoch ist jedes Mikrobiom so einzigartig wie ein Fingerabdruck, sogar eineiige Zwillinge können vollständig unterschiedliche Kolonisierungen ihres Darms haben.

Bakterienmuster bleiben ein Leben lang

Kinderärzte der Universität von California in Los Angeles unter der Leitung von Grace Aldrovandi haben nun in einer aufwändigen Studie die Bedeutung des Stillens für die Ausbildung des Darm-Mikrobioms bei Neugeborenen untersucht. Insgesamt nahmen 107 Mütter mit ihren Babys an der Studie teil. Im Verlauf der ersten 12 Lebensmonate wurden sie mehrfach untersucht: Bei den Müttern die mikrobielle Zusammensetzung ihrer Milch sowie die bakterielle Besiedlung des Warzenhofs um die Brustwarze (Areola mammae), bei den Babys wurden regelmäßig Stuhlproben gesammelt und analysiert.

Die Besiedlung des kindlichen Darms ist ein komplexer Prozess und hängt von vielen Faktoren ab. Kaiserschnitt-Kinder haben eine ganz andere Kompostion, als Babys, die im Geburtskanal der Mutter ihre Pionier-Bakterien mitnehmen. Die ersten Siedler haben jedenfalls einen enormen Startvorteil und manche Muster bleiben oft ein Leben lang erhalten. Insofern erscheint es sinnvoll, bestimmte Defizite der Kaiserschnitt-Geburt auszugleichen. Aber auch bei vaginal geborenen Kindern aus unseren Breiten ist die Bakterienvielfalt im Vergleich zu Kindern aus Entwicklungsländern deutlich unter entwickelt. Stuhlproben der Kinder von indigenen Amazonas-Völkern ergaben eine beinahe doppelt so große Vielfalt ihrer Darmbewohner.

Grace Aldrovandi wollte wissen, wie groß der Einfluss des Stillens bei der Besiedlung des Darms ist. Die Antwort in einem Wort lautet: enorm.
Im Schnitt erhielten die Babys 27,7 Prozent ihrer Darmbakterien unmittelbar über die Muttermilch transferiert. Weitere 10,4 Prozent stammten vom Gebiet rund um die Brustwarze. Die Übernahme der Bakterien war durchaus Dosis-abhängig. Je häufiger und länger die Babys gestillt wurden, desto mehr der mütterlichen Bakterien siedelten sich im kindlichen Darm an. Schließlich ergab sich – im Vergleich des Bakterien-Profils von zufällig zugeordneten Müttern – ein eindeutiges Bild der Zusammengehörigkeit der mütterlichen Bakterien mit der Darmflora des eigenen Kindes.

Wenn Mütter zu stillen aufhörten, auf Flaschennahrung umstiegen oder zunehmend feste Nahrung verfütterten, änderte sich die Komposition der Bakterien im kindlichen Darm dramatisch. Dennoch blieben bestimmte Grundmuster des ursprünglich angelegten Bakterienprofils stabil.
“Unsere Arbeit zeigt, dass sich im Lauf der ersten sechs Lebensmonate ein komplexes Netzwerk von Bakterien im kindlichen Darm bildet”, erklärt Aldrovandi. “Muttermilch-Bakterien, die den Darm besiedeln bereiten den Boden für nachfolgende Bakterien, die sich ansiedeln. Daraus ergibt sich eine Art Fingerabdruck, der bis ins Erwachsenenalter erhalten bleibt.”
Von einigen wenigen Bakterien ist bereits konkret bekannt, welche gesundheitliche Vorteile sie bieten. In der Milch enthaltene Veillonella und Rothia-Stämme schützen beispielsweise vor Asthma. Bei Kindern, die nur kurz oder gar nicht gestillt wurden, ergab sich ein deutlicher Überhang der Gattung der Bacteroidaceae, die in Studien bei Kindern und Erwachsenen mit Übergewicht ebenfalls vorherrschen.

“Unsere Resultate sind jedenfalls eine starke Unterstützung für die geltende WHO-Empfehlung, dass während der ersten sechs Lebensmonate ausschließlich und bis zum Ende des ersten Lebensjahres zusätzlich gestillt werden sollte”, schließen die Autoren ihre Arbeit.


Wenn Ihnen der Artikel interessant und wichtig erscheint, würde

ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen. 
Bert Ehgartner steht auch für Vorträge, Filmvorführungen, etc. zur Verfügung. 
Nähere Informationen finden Sie auf dieser Seite
Continua a leggere

Pubblicato in Senza categoria

King Arts Diecast Figure Series DFS065 Dynamic Planning Diecast Action Mazinger Z

Mazinger Z is a Japanese super robot manga series written and illustrated by Go Nagai. The first manga version was serialized in Shueisha’s Weekly Shōnen Jump from October 1972 to August 1973, and it later continued in Kodansha TV Magazine from October 1973 to September 1974. It was adapted into an anime television series which aired on Fuji TV from December 1972 to September 1974.

Mazinger Z is an enormous super robot, constructed with a fictitious metal called Super-Alloy Z, which is forged from a new element (Japanium) mined from a reservoir found only in the sediment of Mt. Fuji, in Japan. The mecha was built by Professor Juzo Kabuto as a secret weapon against the forces of evil, represented in the series by the Mechanical Beasts of Dr. Hell. Dr. Hell establishes his headquarters on a mobile island, and plans to use the Mechanical Beasts to become the new ruler of the world. To counter this, Kabuto constructs Mazinger Z and manages to finish it just before being killed by a bomb planted by Hell’s right-hand person, Baron Ashura, a half-man, half-woman. As he lays dying, he manages to inform his grandson Kouji Kabuto about the robot and its use. Kouji becomes the robot’s pilot, and from that point on battles both the continuous mechanical monsters, and the sinister henchmen sent by Doctor Hell.

King Arts Die-cast Figure Series DFS065 Dynamic Planning Diecast Action Mazinger Z Product Specifications -Product Measurement: 24CM (Height) – Material Used:Alloy +Engineering plastics ABS

Scroll down to see all the pictures.
Click on them for bigger and better views.

Continua a leggere

Pubblicato in Senza categoria

Trends and Links

This week I have another run of quick hits for you from forecasts, to great resources, to personnel stuff and more.  Time to get caught up on this great variety of information. 

–  First up… The monthly Architectural Billings Index was released and it stayed in the positive yet again.  Though it was a lower score than last month (50.9 down from 54.3) the new project index and new design contract totals both went up.  Quite frankly this overall index is looking rather positive right now and even the guy who tracks for the AIA is pretty excited- look at his quote:

“Probably even better news for the construction outlook is that new project work coming into architecture firms has seen exceptionally strong growth so far this year,” said AIA Chief Economist, Kermit Baker, Hon. AIA, PhD. “In fact, new project activity has pushed up project backlogs at architecture firm to their highest level since the design market began its recovery earlier this decade.”

So the trend continues to be our friend…

–  On a similar note… do you know what also says things are going well at the architect level?  When the biggest firm in the world shows that they’ve added 1000 architects in the last 2 years.  A thousand!  This link covers that and also introduces you to the rest of the top 20 firms….
–  I was reminded during the TGA event a few weeks ago of an excellent resource that is always being updated…. The World of Glass Map.  This is a superb insight- check it out and bookmark it. 
–  It was great to see the name of an old friend and tremendous man in the news this past week with HHH naming Terry Hessom Vice President of Operations.  Terry is one of the greatest people I know and also an extremely talented person.  I can remember back when we worked together (eons ago) and he was working nights and I was in inside sales.  Now he’s a big time VP and I’m a blogger…. Ha ha … Anyway congrats to Terry and HHH!!

–  Fun link for those of us who pay attention to buildings and the adventures that sometimes happen.  The top 25 Architectural Fails…  and yes my old time pals, the John Hancock building DID make the list at #21.
–  One building that will probably never make a fail list but will be talked about forever is the new Apple Campus.  I have read and watched a ton on it over the last few years and even was quoted in a story in the Times of Israel about the construction in 2015.  But now its ready to go and this article is probably the best one I have read taking a deep look at all there. 
–  I mentioned Burhans Glass a few weeks ago for their work on Instagram… so this time I need to mention Glass Magazine… if you are on Instagram and want to see amazing projects in all of their glory, please follow them at “glassmagazinenga”

–  Last this week… we are in a stretch now with Memorial Day, Canada Day and Independence Day and I hope that everyone reading this does take the time to maybe step away from the daily grind and take a moment of reflection for all that was accomplished in our world.  We don’t get to this moment in time without the efforts and sacrifices of the men and women that made it happen.  Let’s honor them not only now but always.

LINKS of the WEEK

I think you have to read this story to ask yourself how any of it makes sense.

This is a guy in the NFL you can root for!

I tweeted this one out… great work by the high school and the yearbook team to include a young mans service dog.  SO COOL!
VIDEO of the WEEK

This video just leaves me speechless.  Why not climb over?

Continua a leggere

Pubblicato in Senza categoria

Gabriel Josipovici – Dans le jardin d’un hôtel


Les jardins du passé

***
Gabriel Josipovici – Dans le jardin d’un hôtel [Traduit de l’anglais par Vanessa Guignery – Quidam 2017]

Articlé écrit pour Le Matricule des anges

Un homme, Ben, raconte à ses amis sa rencontre dans un hôtel des Dolomites avec une juive qui l’intrigue. Elle lui explique l’étrange raison de son séjour en Italie, pour visiter le jardin d’un hôtel de Sienne où sa grand-mère aurait vu pour la dernière fois un homme qui sera ensuite, avec toute sa famille, exterminé par les Nazis. Avec l’élégance habituelle de sa prose diaphane, ni pesante ni banale, toujours fluide, Gabriel Josipovici construit un récit délicat sur le thème de la mémoire familiale, du passé et de la construction de l’identité. L’histoire de cette femme qui va jusqu’en Italie pour s’asseoir dans un jardin dont lui avait si souvent parlé sa grand-mère (à propos d’un jeune homme qui, dans un de ces vies alternatives toujours possibles mais jamais réalisées, aurait pu être son grand-père) et « sentir le lieu », « sentir comment ça avait dû être toutes ces années auparavant », et « sentir d’une certaine manière le temps s’arrêter avant de recommencer à s’écouler », cette histoire est d’abord celle des contradictions qui nous enserrent, des difficultés à construire une certitude sur notre identité et, partant, sur notre capacité à décider qui nous sommes et les décisions que nous voulons prendre. Ben est un personnage indécis, malheureux en amour car incapable « de s’engager ». Ainsi ne sait-il pas s’il est amoureux de cette femme rencontré dans un hôtel, tandis que son couple part en miettes, ou s’il n’est qu’intrigué par elle et son étrange histoire. Le roman, presque entièrement dialogué se construit ainsi par circonvolutions, dans une série d’échanges baignés de quotidien, faisant surgir la métaphysique, la grande et la petite histoire au détour d’une promenade avec un chien agité ou d’un repas avec un enfant qui ne veut pas finir son assiette. Entre deux interruptions du quotidien (le chien, l’enfant), l’on essaie de comprendre la raison de ses actes et de ceux des autres. Par petites touches, Josipovici réussit de nouveau un livre profond et sensible.

Continua a leggere

Pubblicato in Senza categoria